Der BEGEGNUNGSRAUM !


Auf 80qm beleben & nutzen unterschiedliche
Initiativen & Menschen das Gebäude.

Von Hausaufgabenhilfe, über Theaterworkshops,
Geschichtenerzähler, Frauencafé bis hin zu
Sprachpatenprojekten wird das Angebotsrepertoire stetig erweitert.


Zur Verfügung stehen Ihnen dabei:

20qm großer ruhiger Lernraum
40qm großer Veranstaltungsraum

kleine Teeküche / Küchlschrank / Spülmaschine

WC

Bilderschienen und Stellflächen für Ausstellungen

Flipchart und Beamer für Workshops

Flexible Möblierung Tische / Stühle / Hocker / Mediationskissen


Der Begegnungsraum steht auf dem Grundstück einer Unterkunft für Geflüchtete im Herzen von Stuttgart. Zwischen Lindenmusem, Liederhalle & Universität. Der Raum wurde im Oktober 17, zwei Jahre nach der ersten Idee eröffnet.


Diese Idee wurde von den Architekturstudentinnen Tine Teiml & Meike Hammer im Rahmen ihrerer gemeinsamen Masterthesis über die Rolle der Architekten innerhalb der Zuwanderungsdebatte ins Leben gerufen. Es entstand die Vorstellung eines Raumes, der Geflüchtete & Stuttgarter Bürger*i

nnen im städtischen Raum zusammenführt.


Gemeinsam mit Kommilitonen, Freunden, Freiwilligen, Ehrenamtlichen, Fachleuten & den Bewohnern der Unterkunft und mit der Unterstützung der Plattform 1zu1, Professor Peter Cheret & der Stadt Stuttgart wurde  eineinhalb Jahre lang geplant und gebaut.

Von Herzen sagen wir DANKESCHÖN

an unsere vielen Unterstützer. Ohne die vielen Material-, Geld-, und Sachspenden, und ohne die

große Gabe Wissen zu teilen hätten wir den Begegnungsraum nicht bauen können:

PRIVATSPENDER:


FREUNDESKREIS WEST

PROF. DR. DAUSINGER

ELKE SCHIELER

REIMAR HARTMANN

TILLMANN BOLOW

KARL-HANS HEMM

DOROTHEA ENDERLE

G. HERMANN

DR. MED ZORA KRATCHOVIL

INGRID TEIML

STUDENTEN 4. SEMESTER

LISA SCHLENKER

BRI UND RALO GÜNTNER

MARGERET

G+W DRAKE

FACHGRUPPE SOZIALWISSENSCHAFTEN

META ESSIG

GEFÄHRLICHE ARCHITEKTUR AUSSTELLUNG/IGMA

© Begegnungsraum Stuttgart. All Rights Reserved.